ÖKOPROFIT

Programm und Netzwerk für betrieblichen Umwelt- und Klimaschutz


ÖKOPROFIT IN 90 SEKUNDEN

ÖKOPROFIT ist ein auf der kommunalen Ebene etabliertes betriebliches Umweltberatungsprogramm und ein Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften, das wertvolles Wissen bündelt und den Austausch zwischen Städten und Unternehmen fördert. Neben Unternehmen aus dem gewerblichen Sektor und dem Dienstleistungssektor, bietet ÖKOPROFIT eine Plattform für alle Arten von Organisationen und betrieblichen Einrichtungen, die sich auf den Weg begeben, ihre Emissionen und den Ressourcenverbrauch zu hinterfragen und den damit verbundenen CO2-Fußabdruck zu reduzieren.

Getragen wird das ÖKOPROFIT-Programm jeweils von einem kommunalen Träger. Dies können Städte oder auch Landkreise sein. Darüber hinaus werden manche ÖKOPROFIT-Programme auch in Kooperation von mehreren kommunalen Trägern organisiert. Im Kern des Programms steht aber immer die Kooperation mit den auf der lokalen Ebene ansässigen Unternehmen und Betrieben.

Für die Erreichung dieses Ziels werden die an ÖKOPROFIT teilnehmenden Betriebe zu den Themen: Energie- und Wassermanagement, Abfallwirtschaft, und nachhaltige Beschaffung intensiv beraten. Auch die Aspekte Umweltrecht und Mitarbeitermotivation sowie die Außendarstellung als verantwortungsvoller Betrieb stehen im Fokus. Durch die Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen, der Optimierung von Produktionsprozessen oder der Einführung eines Umwelt- oder Energiemanagementsystems lassen sich Kosten reduzieren und die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe steigern.

Mitmachen können Unternehmen und Betriebe aller Größen und Branchen.

ÖKOPROFIT bietet einen guten Einstieg in das betriebliche Umweltmanagement. Durch einen geringen administrativen Aufwand und niedrige Teilnahmekosten bietet sich ÖKOPROFIT als ein erster Schritt für den Aufbau eines Umweltmanagementsystems, oder auch der Einführung eines Energiemanagementsystems an. Aber auch Betriebe mit langjähriger Expertise in diesen Themenfeldern nehmen an ÖKOPROFIT teil. Das Programm bietet die Flexibilität, um sich auch mit wiederkehrenden Themen mit anderen Betrieben auszutauschen und dadurch voneinander zu lernen.

Zentrale Bestandteile der ÖKOPROFIT-Projekte sind die betrieblichen Einzelberatungen, gemeinsame Workshops mit anderen Teilnehmer*innen aus lokalen Unternehmen und die Netzwerkbildung mit Unterstützung von Expert*innen aus den jeweiligen Themenbereichen.

Nach erfolgreicher Teilnahme an der Einsteigerrunde haben die Betriebe die Möglichkeit, sich dem ÖKOPROFIT-Klub anzuschließen. Der Klub ist ein Netzwerk von Betrieben, die ihr Engagement verstetigen wollen und sich mit den anderen Teilnehmern auf Basis eines langfristigen Austauschs vernetzen. Der ÖKOPROFIT-Klub steht allen Betrieben offen, die erfolgreich als ÖKOPROFIT-Betrieb ausgezeichnet wurden, oder die über ein zertifiziertes Umwelt- oder Energiemanagementsystem verfügen.

Vorteile von ÖKOPROFIT auf einen Blick

  • Projekt zur nachhaltigen Unternehmensführung
  • Energieeinsparung
  • CO2-Reduzierung
  • Ressourceneffizienz und Kostensenkung
  • Professionelle und individuelle Beratung mit hohem Praxisbezug
  • Imagegewinn und Wettbewerbsvorteile durch Auszeichnung als ÖKOPROFIT-Betrieb
  • Geeignet für Betriebe aller Branchen und Größen
  • Einstieg ins betriebliche Umwelt- oder Energiemanagement
  • Verringerung von Abfall, Verbräuchen und Emissionen
  • Steigerung des Umweltbewusstseins der Mitarbeiter*innen
  • Austausch in einem lokalen Netzwerk mit gleichgesinnten Unternehmen
  • Kooperation von Betrieben und Kommunen
  • Rechtssicherheit im Bereich der Umweltgesetzgebung

Melden Sie sich bei Ihrem lokalen ÖKOPROFIT-Projekt:


Stadt Frankfurt am Main
Energiereferat

Adam-Riese-Straße 25
60327 Frankfurt am Main

florian.unger@stadt-frankfurt.de
+49(0) 69 212 – 39478

Landeshauptstadt Mainz
Amt für Stadtentwicklung

Postfach 38 20
5508 Mainz

sabine.gresch@stadt.mainz.de
+49(0) 6131 – 12 37 30

Landeshauptstadt Wiesbaden
Umweltamt

Gustav-Stresemann-Ring 15
65189 Wiesbaden

evelyne.wickop@wiesbaden.de
+49(0) 611 31 – 3741

Bad Homburg
Umweltamt

Bahnhofsstaße 16-18
61352 Bad Homburg v.d. Höhe

holger.froehlich@bad-homburg.de
+49(0) 6172 100 – 6142